Schmautzer & Pirker GmbH Logo

Schnellauftore

Energiesparend und langlebig

Als Schnelllauftore werden für gewöhnlich Tore bezeichnet, deren Behang aus Kunststofffolie besteht und die sich, wie Rolltore, auf eine Welle am Sturz aufwickeln. Oft werden Schnelllauftore in Kombination mit anderen Industrietoren, wie z.B. Sectionaltoren oder Rolltoren, eingebaut.

Die Schnelllauftore sorgen dafür, dass während der Arbeitszeit die Wärme auch bei regem Staplerverkehr in der Halle bleibt. Außerhalb der Arbeitszeiten werden die Sectionaltore oder Rolltore geschlossen und sorgen für den Einbruchschutz. Schnelllauftore sind sehr flexibel und springen bei einer Kollision z.B. mit einem Stapler meist automatisch aus den Führungsschienen. Der Behang kann in den meisten Fällen relativ einfach wieder in die Führungsschienen eingebracht werden, sodass keine bleibenden Schäden entstehen müssen.

Schnelllauftore lassen sich an die indviduellen Wünsche und Bedürfnisse anpassen. Dies beginnt bereits bei der Farbwahl. Die Optik des Tores ist oft entscheidend für das Erscheinungsbild und kann das unternehmerische Corporate Design zusätzlich hervorheben. Das breite Farbspektrum ermöglicht eine vielfältige Torgestaltung in Farben mit Signalwirkung. Für den Behang stehen markante RAL-Farben zur Auswahl. Die kräftigen Farben sind ansprechend, gut sichtbar, und erhöhen durch ihre Farbgebung die Sicherheit.

Schnellauftore Eigenschaften

  • Selbsttragende, feuerverzinkte Seitenteile
  • Hochstabiler, gewebeverstärkter Rolltorbehang mit PVC Sichtfenster
  • Behangstraffung durch spezielles Behangabschlussschwert
  • Abdichtung in den Seitenteilen zum Behang durch spezielle Bürstenleisten
  • Leistungsstarker Schneckenrad-getriebemotor, serienmäßig mit digitalem Endschalter
  • Energiesparend und wärmedämmend


Schmautzer & Pirker - Bilder

Bildergalerie

Schmautzer & Pirker - Standort

URL